Stimmen unserer Mandanten

Herr Dr. Peters hat mich – in der idealen Kombination Straf- und Medizinrecht- in jeder Hinsicht hoch kompetent und vertrauensvoll bei steter Erreichbarkeit​ und sehr angenehmen Gedankenaustausch erfolgreich vertreten.
Seine hochkommunikative Umgangsform endete mit einem sympathischem Smiley neben der erzielten Einstellungsverfügung.
Die Kanzlei Dr. Peters ist uneingeschränkt zu empfehlen.

Dr. med. Jürgen Grüger

Chefarzt, Heilig Geist Hospital Bensheim

Herr Dr. Peters ist nach meiner Einschätzung ein hochkompetenter Fachmann im Bereich Medizin- und Strafrecht, der es versteht, Rechtsfragen auf „Uni-Niveau“ zu bearbeiten und gleichzeitig in der praktischen Anwendung vor Gericht durchsetzungsfähig einzubringen.

Seine hochkommunikative Umgangsform ist im juristischen Bereich geradezu einzigartig. Diese Kanzlei ist bundesweit als Erste Adresse für Straf- und Medizinrecht zu empfehlen.

Dr. Dr. H. Golling

Vielen herzlichen Dank für die höchst professionelle und fachkompetente Vertretung.
Mein Fall betraf ein Regressverfahren der KK im Heilmittel-/ Physiotherapie-Bereich.
Durch die realistische Einschätzung der Situation und der engagierten Arbeit von Dr. Peters kann ich heute mit der Problematik abschließen.
Ich möchte mich bei der gesamten Kanzlei bedanken, denn der angenehme Umgang und
die Wertschätzung dem Mandanten gegenüber, haben mich beeindruckt.

Martina Wolf

Krankengymnastin, Osteopathin

Herr Dr. Alexander Peters vertrat mich in KV- und sozialgerichtlicher Angelegenheit. Durch seine juristische Kompetenz und sympathische Art fühlte ich mich bis zum erfolgreichen Abschluss der Verfahren sehr gut beraten und begleitet. Ein weiterer positiver Aspekt war neben der guten Erreichbarkeit der stets enge Austausch. Ich bin froh, auch für zukünftige rechtliche Angelegenheiten einen vertrauensvollen, juristischen Ansprechpartner gefunden zu haben.

Christoph Höppener

Allgemeinmediziner, Heinsberg

Kaum ein Chefarzt kann sich heute den immer schwieriger und komplexer werdenden juristischen Aspekten der ärztlichen Tätigkeit entziehen. Aus der Fülle von Anwälten, die eine besondere Kompetenz für medizinrechtliche Fragestellungen beanspruchen, sticht Herr Dr. Peters angenehm hervor. Hohe juristische Sachkompetenz, ein angenehmer stets zuversichtlich unterstützender Umgang und eine hervorragende Detailkenntnis der Streitpunkte machen ihn nach meiner Erfahrung zu einer Ausnahmeerscheinung. Sie suchen eine Referenz? Rufen Sie mich an.

Prof. J. Oertel

Chefarzt Neurochirurgie, Universitätskliniken des Saarlandes

Herr Dr. Peters hat uns und unsere Interessen in einer schwierigen Regressangelegenheit gegenüber der KV sehr kompetent und wirkungsvoll vertreten.
Herzlichen Dank!

Dr. med. P. Neis-Kessel

Internistin, Hillesheim

Alexander Peters hat einen unserer ambulanten Pflegedienste mit geschickter Hand vor dem Untergang bewahrt. Herzlichen Dank dafür!
Bei der fortdauernden Zusammenarbeit schätze ich seine unkomplizierten und intelligenten Lösungswege sehr. Die hervorragende Erreichbarkeit darf nicht unerwähnt bleiben.

Henry Fainberg

Geschäftsführer, Ambulanter Pflegedienst Koblenz GmbH

Dr. Alexander Peters hat mich während meiner neurochirurgischen Laufbahn im praxis-klinischen und berufspolitischen Alltag über 2 Jahrzehnte hinweg juristisch begleitet.
Vertrauen war die Grundlage dafür, seine prompte Aktivität und Verlässlichkeit das Medium.
Mit herzlichem Dank!

Prof. F. O. Miltner

Neurochirurg, Koblenz

Herr Dr. Peters zählt, meiner Erfahrung nach, zu den TOP- Anwälten im Bereich Medizin- und Strafrecht. Gerade die Kombination der beiden Fachbereiche machen ihn als Rechtsanwalt fast einzigartig. Seine angenehme menschliche Umgehensweise und stets schnelle, aber höchst genaue Bearbeitung und Kommunikation der Sachlage, ließen mich während der gesamten Zeit positiv auf den Ausgang der Angelegenheit blicken. Auch seine Mitarbeiter/innen waren stets sehr freundlich, bemüht und außerordentlich zuvorkommend. Eine Kanzlei welche nur zu empfehlen ist!

Prof. h.c. (KG) Dr. med. Dr. lic. oec. Wilfried K. Herr

Facharzt für Allgemeinmedizin, psychosomatische Grundversorgung, Geriatrie, Greifenstein- Beilstein

Referenzen wissenschaftlicher und praktischer Tätigkeit

Referenzen wissenschaftlicher Tätigkeit

Rezensionen der Monographie „Arztstrafrecht“:

 

 

Referenzen praktischer Tätigkeit


(Diese beispielhaft genannten Mandate wurden im Jahr 2013 bearbeitet, spiegeln aber die Struktur unserer Tätigkeit in den Bereichen des Medizinrechts und Medizinstrafrechts/ Arztstrafrechts jahresunabhängig.)


aus dem Medizinrecht

Zivilrecht

  • zivilgerichtliche Vertretung mehrerer Ärzte in Gesellschafterstreitigkeiten wegen (nicht) zu gewährender Abfindung
  • zivilgerichtliche Vertretung einer Vielzahl an Ärzten zur Abwehr von Schadensersatzansprüchen ehemaliger Patienten
  • Erstellung von Praxiskaufverträgen, BAG-Verträgen und Kooperationsverträgen für viele Ärzte

Sozialrecht

  • Vertretung mehrerer Ärzte gegenüber der KV und den Sozialgerichten, bspw. aufgrund von Honorarrückforderungen in Plausibilitätsverfahren wegen Auffälligkeit im Zeitprofil oder sog. Gestaltungsmißbrauchs (Praxisgemeinschaft statt Gemeinschaftspraxis)
  • Vertretung mehrerer Ärzte vor dem Zulassungsausschuss / Berufungsausschuss bei der KV

Disziplinarrecht

  • Verteidigung mehrer Ärzte in Disziplinarverfahren der KV wg. des Vorwurfs inplausibler Abrechnung

Arbeitsrecht

  • arbeitsgerichtliche Vertretung eines Klinikums gegen Chefarzt nach dessen Kündigungsschutzklage wegen bestrittener betrügerischer Abrechnung
  • arbeitsgerichtliche Vertretung eines Klinikums gegenüber früherem Geschäftsführer wegen Schadensersatzes

Verwaltungsrecht

  • präventive als auch verteidigende Vertretung mehrerer Ärzte gegenüber Ärztekammer wegen berufsrechtlicher Relevanz des beabsichtigten bzw. vorgeworfenen Verhaltens
  • Vertretung mehrerer Ärzte mit ausländischer Ausbildung zum Zweck der Erlangung der deutschen Approbation

Apothekenrecht

  • Vertretung von Apothekern in Retaxierungsverfahren

Arztstrafrecht und Medizinstrafrecht

  • Verteidigung von rd. 30 Ärzten und eines Hilfsmittellieferanten wegen Vorwurfs des Abrechnungsbetruges
  • Verteidigung von rd. 50 Ärzten und eines Apothekers wegen Vorwurfs der fahrlässigen Tötung oder Körperverletzung
  • Verteidigung eines Apothekers bei Vorwurf des Abrechnungsbetruges
  • Verteidigung eines in den Legal-High-Handel involvierten Angeklagten wegen der Vorwürfe des bandenmäßigen Verstoßes gegen das AMG und das BtMG